Indianer zaubern in Bruckmühl

Bärbel, Gitte, Robert

Rechtzeitig zur möglichen Wiedereröffnung des Natuererlebnisses Bruckmühl, hat sich bei uns das Volk der Auwaldmohikaner niedergelassen. Entdeckt wurden diese Ersten der Mohikaner durch ein Tipi, das sie neben dem Tierkundemuseum aufgebaut haben.

Es gibt das Gerücht, dass es sich sogar um eine Art Schamanen handelt. Diese bereiten offenbar alles dafür vor, dass Kinder aus dem „wilden“ Bruckmühl und dessen Umgebung mit ihnen auf den Pfad des Wissens gehen können. Stattfinden soll das Ganze anfangs der Sommerferien im Rahmen einer Ferienfreizeit. In und von der Natur lernen, so sagt man, ist ihr Ziel. Sie kennen viele Zauberkräuter und deren Geheimnisse und diese wollen sie jungen Indianern gerne zeigen. Das geheime Wissen darf nicht verloren gehen!

Vorsicht ist geboten! Im wilden Bruckmühl gibt es doch noch ein paar Insekten, die stechen können. Die Jungindianer müssen also Insektenschutz mitbringen und wenn sie allergisch sind, ein entsprechendes Notfallset.

Auch die Sonne brennt immer mehr auf unser Land herunter. Sonnenschutzmittel ist deshalb wichtig, aber auch Bekleidung, die der gnadenlosen Witterung und dem rauhen Gelände entsprechen.

Jetzt wird es ernster:

Userem Helferkreis sind neue ehrenamtliche Mitglieder beigetreten. Bärbel, Gitte und Robert sind extrem motiviert sich in den Sommerferien um 10 bis 15 Kinder im Alter zwischen 5 bis 10 Jahren zu kümmern. Was für ein Glück, dass uns der Förderkreis zur Erhaltung des Tierkundemuseums e. V.  genau rechtzeitig ein Tipi finanziert hat, damit die Kids ein coole Unterkunft haben und das Museum entlastet wird.

Leider ist es coronabedingt noch nicht ganz sicher, ob die Veranstaltung 2021 stattfinden kann. Aktuelle und nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Hompage des Rathauses, unserer Internetseite www.naturerlebnis-bruckmuehl.de, an den Aushängen in unseren Schaukästen und der Tagespresse.

Anmelden können Sie sich aber schon unter tierkundemuseum@gmx.de oder telefonisch unter der Nummer 08062/4323 bis 5 Tage vor Beginn der Veranstaltung.